Start Wandern Kölnpfad Kölnpfad – Etappe 5: Merkenich nach Mülheim

Kölnpfad – Etappe 5: Merkenich nach Mülheim

-

Am 24.06.2018 wanderten wir zu rund 25 Wanderbegeisterten gemeinsam die fünfte Etappe des Kölnpfads. Der Kölnpfad führte uns von Merkenich, am Fühlinger See entlang, parallel zur Neusser Landstraße nach Longerich und über Niehl zum Rhein. Von dort über den Molenkopf (Niehler Hafen) und die Mülheimer Brücke nach Mülheim zum Wiener Platz.

etappe5_koelnpfad_gruppenfoto
Kölnpfad Etappe 5 am 24.06.2018 Gruppenfoto

Fakten: Kölnpfad – Etappe 5

↑ 40 Höhe
↓ 40 Tiefe
13 km – 3,5 Stunden
Merkenich nach Mülheim
KVB Haltestelle „Merkenich“
erreichbar mit KVB Linie 12
GPS Daten WanderungGPS Daten zum Download:
Kölnpfad – Etappe 5 – GPS

Start KVB-Haltestelle Merkenich

Der Start in die fünfte Etappe auf dem Kölnpfad war etwas holprig. Ein Teil der rund 25 Mitwanderer stieg an der Haltestelle Merkenich Mitte aus und ein anderer Teil an der Endhaltestelle Merkenich. Nachdem wir über Schienen und Baustellen geklettert waren, fanden wir das erste Zeichen des Kölnpfads, den weißen Kreis auf schwarzem Hintergrund, und waren gemeinsam auf dem richtigen Weg. Mein Marketing für diese Veranstaltung war relativ schlecht, denn ich war davon überzeugt, dass dies die hässlichste Etappe von allen auf dem Kölnpfad ist, soweit ich das gelesen hatte und das kommunizierte ich auch offen. Allerdings ließen sich mein Mitwanderer nicht davon abbringen mitzulaufen, denn auch diese Wanderung war restlos ausgebucht.

Fühlinger See

Wir wanderten also von der Endhaltestelle in Merkenich in Richtung Schlettstadter Straße und anschließend führte uns der Kölnpfad rechts über die Brücke, die von der Endhaltestelle der Linie 12 zu von unten sehen ist. Wir waren zufrieden den richtigen Weg gefunden zu haben, bogen ab in die Oranjehofstraße und erreichten von dort schnell den wunderschönen Fühlinger See.

Wir wanderten rund einen Kilometer am Fühlinger See entlang und konnten vom Ufer aus den Ruderern zugucken. Wir wanderten an Beach bzw. „Blackfoot Outdoor Camp“ vorbei auf den Stallagsbergweg.

Ruderer_Fühlinger_See_koelnpfad_Etappe_5
Ruderer auf dem Fühlinger See

Wald, Pause und Trimm-Dich-Pfad

Der Kölnpfad führte uns weiter über die Neusser Landstraße und rechts in den nahgelegenen Wald. Im Wald angekommen, machten wir dort unsere erste kurze Pause von 10 min. Wir nutzen die Zeit für ein paar Selfies und ein wunderschönes Gruppenfoto (seht selbst oben). Weiter auf dem Kölnpfad passierten wir den Trimm-Dich-Pfad aus den 1979er Jahren. 1969 hatten die bundesdeutschen Krankenkassen alamierend gemeldet: Ein Drittel der Männer und 40 Prozent der Frauen hatten durchschittlich sieben Pfund zu viel auf den Rippen. Aus dem Grund wurde die Kampagne „Trimm dich fit“ vom Deutschen Sportbund (DSB) mit dem Maskottchen „Trimmy“ gestartet.

Nick_Jan_Pause_Koelnpfad_Etappe5

Industriestraße Bremerhavener Straße

An der Kreuzung Militärringstraße / Neusser Landstraße verließen wir den Wald wieder und wanderten vorbei an der Kantine – bekannt für Partys und Konzerte. Anschließend ging es links in die Bremerhavener Straße. Der Kölnpfad führte uns weiter durch eine Art Industriegelände. Für mich war besonders Auffällig die Backfabrik von Merzenich mit eigenem Werkverkauf, der leider geschlossen war als wir vorbei wanderten. Allerdings lag trotzdem ein lecker süßer Backgeruch in der Luft.

Merzenich in Niehl
Merzenich in Niehl

Niehler Damm & Hafen

Wir wanderten die Bremerhavener Straße weiter in Richtung Rhein. Anschließend überquerten wir den Niehler Damm und wanderten weiter oberhalb des Rheins mit einem sehr schönen Ausblick auf den Niehler Hafen. Ich fand diese industrielle Atmosphäre sehr cool und musste feststellen, dass ich die Strecke auf dem Kölnpfad garnicht so schlecht fand, wie viele behaupten und wie ich zuvor unwissend angekündigt hatte. Auf der Brücke, die den Niehler Hafen überquert, genossen wir nochmal den Blick und schossen ein paar Selfies. Wie ihr seht, die Wanderung machte mich happy und zufrieden.

Brücke_Nieler_Hafen_koelnpfad_etappe_5
Nick auf der Brücke am Niehler Hafen

Am Rhein entlang zur Mülheimer Brücke

Hinter den Niehler Brücke gingen wir rechts und der Kölnpfad führte uns rund 4km weiter am Rhein entlang bis zur Mülheimer Brücke. Etwas schade war, dass der Weg nicht unten am Rhein vorbei führte, sondern durchgängig oberhalb.

koelnpfad_etappe_5_wandern_am_rhein
Carola & Nick auf dem Kölnpfad

Trotzdem war der Blick über den Rhein nach Mülheim einzigartig:

aussicht_auf_muelheim_koelnpfad_etappe5
Ausblick auf Mülheim

Ziel Mülheimer Brücke und Wiener Platz

Als wir an der Brück ankamen, sind wir direkt hoch. Wir wären allerdings besser auf der anderen Seite hochgelaufen, dann hätten wir nämlich noch den schönen Blick auf den Dom gehabt. Mit roten Köpfen und durstig kamen wir unserem Ziel näher. Es hat riesig Spaß gemacht und war wieder eine tolle Truppe. Ein Teil der Gruppe war anschließend zusammen etwas trinken. Leider konnte ich dieses Mal nicht, aber das nächste Mal, bin ich gerne dabei.

mülheimer_brücke_ziel_koelnpfad_etappe5
Mülheimer Brücke: Ziel erreicht auf der 5. Etappe auf dem Kölnpfad

Tracking Kölnpfad Etappe 5 mit Komoot


Komoot Kölnpfad Etappe 5


Weitere Infos und Links:

Kölnpfad: koelner-eifelverein.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Willkommen auf meinem Outdoor- und Reiseblog. Schön, dass du da bist. Mein Name ist Nick und es zieht mich immer wieder in die Natur, an die frische Luft und in ferne, fremde Länder. 2018 bin ich mit diesem Blog gestartet. Gerne nehme ich euch mit auf meine Reisen und Erlebnisse und gebe praktische Tipps. Außerdem veranstalte ich Wandertouren rund um Köln - hier freue ich mich immer wieder über gleichgesinnte Mitwanderer.

Weitere Artikel

Eifelsteig – Etappe 3: Monschau nach Einruhr

Monschau ist Startpunkt der dritten Etappe auf dem dem Eifelsteig. Am 02.11.2018 führte mich der Weg 25,2 km nach Einruhr. Diese Eifelsteig-Etappe hat es...

Eifelsteig – Etappe 5: Gemünd nach Urft

Gemünd ist Startpunkt der fünften Etappe auf dem dem Eifelsteig. Am 24.09.2018 führte mich der Weg rund 24 km nach Urft. Auf dem Weg...

Winterwandern Tipps: Was muss man beim Wandern im Winter beachten?

Im Frühling heißt es immer: Die Wandersaison hat begonnen! Doch warum sollte man nur in den wärmeren Jahreszeiten wandern gehen? Der Winter hat sein...

Merinowolle: Vorteile, Einsatz & Qualität

Zum Wandern oder Skifahren trage ich am liebsten Shirts, Socken, Buff und Unterwäsche aus Merinowolle. Um so mehr hat es mich gefreut, mit den...

Kölnpfad – Etappe 9: Bensberg nach Wahn

Am 29.09.2018 waren wir gemeinsam auf der neunten Etappe auf dem Kölnpfad unterwegs. Der Weg führte uns von Bensberg durch den Königsforst, zum Monte...